.

.

Die EMK braucht es - lasst uns 2018 «rocken»!

Samstag, 20. Januar 2018

Am vergangenen Samstag, 20. Januar 2018, erlebten rund 70 junge und ältere «Jugendarbeitsbegeisterte» in der  «3x3-Halle» der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in Hunzenschwil AG einen ermutigenden Tag. Die erste Ausgabe von «Let’s Rock», einem Netzwerktreffen der EMK Schweiz, ist geglückt!

Aus verschiedenen Regionen und EMK-Gemeinden trafen sich die Mitarbeitenden der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und erlebten einen abwechslungsreichen Tag miteinander. Gleich zu beginn begrüsste die Band «Plug-In» aus der EMK Hombrechtikon die Anwesenden mit Musik und Worshipliedern.

Micha Kunkler, Mitarbeiter der EMK Schweiz, provozierte die Anwesenden im Eröffnungsinput mit der Frage: «Braucht es die EMK überhaupt noch? Gibt es nicht genug andere Jugendkirchen?» Verschiedene Stimmen zeigten im Verlauf des Tages, wieso es die EMK gerade in der Jugendarbeit braucht! «Dort wo keine einfachen Antworten auf alle Lebens- und Glaubensfragen da sind, dort wo der Glaube in die Freiheit führt und man gemeinsam unterwegs bleibt, kann die EMK zur geistlichen Heimat werden - gerade auch für junge Menschen. Auch die beiden Distriktsvorsteher Serge Frutiger und Stefan Zürcher ermutigten die jungen Menschen ihre Berufung zu suchen und dabei immer wieder Gottes Hilfe in Anspruch zu nehmen.

In verschiedenen Workshops und Regio-Zeiten (Zeit für Kontakte in den Regionen) konnten die Mitarbeitenden austauschen und sich mit wertvollen Inputs für die praktische Arbeit ausrüsten. Beim abschliessenden Gottesdienst ermutigte Lukas Wyser die Teilnehmenden mit dem anschaulichen Bild einer Kletterin vor dem Aufstieg. Wenn es gilt einen grossen Felsen zu besteigen, wenn riesige Hindernisse und Herausforderungen vor einem stehen, dürfen wir mit guter Ausrüstung, nämlich mit Gottes Hilfe und in Begleitung von anderen Menschen den Berg «rocken»!

 

Siehe auch unter News der EMK Schweiz

Adresse

Hunzenschwil
Schweiz